25. GPdA: Claudia Mori gewinnt

Einmal im Jahr laden wir dich ein, an unserem traditionellem Clubbewerb “Grand Prix d’Autriche” (kurz GPdA) teilzunehmen. In diesem Jahr wurde er bereits zum 25. Mal ausgetragen. Und es war ein Jubiläums-Wettbewerb mit vielen Highlights:

  • neuer Teilnehmer*innen-Rekord mit 87 eingereichten Beiträgen
  • neue Punkte-Rekorde (sowohl für den Gewinnerbeitrag im Finale, als auch für einen Vorrunden-Gewinner)
  • 5 Duette in den Top 5
  • komplettes Online-Event (eingereichte Beiträge auf YouTube, Stimmabgabe via Online-Formular, Punktebekanntgabe in Videos)
  • offizielle Startnummern-Auslosung fürs Finale
  • ein leicht adaptiertes Präsentationssystem der Ergebnisse, das nochmals für mehr Spannung gesorgt hat sowie
  • ein humorvoller Rückblick auf 25 Jahre Bewerbsgeschichte mit Marco & Alkis von “Merci, Chérie – Dem Eurovision Podcast” in Form eines Videos mit allen bisherigen Gewinner*innen

Doch wer holte sich den 25. Titel?

Nach drei Vorrunden (ähnlich den Semifinale beim ESC) und einem “Grand Final” hat der Beitrag “Non succederà più” von Claudia Mori feat. Adriano Celentano mit der Rekord-Punktezahl von 270 gewonnen – eingereicht von Clubpräsident Markus Tritremmel. Für ihn ist es bereits der sechste Sieg beim GPdA. Mit 305 Punkten in der Vorunde B wurde von ihm auch der Vorjahresrekord übertroffen.

Markus gewinnt mit 24 Punkten Vorsprung und hat bei seiner Songauswahl offenbar einen guten Riecher bewiesen: Italoschlager der 1980er kommt wohl nie ganz aus der Mode. Dahinter landen durchaus neue Gesichter in den Top 5.

Die Silbermedaille holt sich der Wiener Peter Riegler, der bei seiner zweiten Teilnahme mit “Stay” von Shakespears Sister erstmals ins Finale einzieht und mit 246 Punkten am Podest landet.

Erfreulich ebenfalls, dass Theresia Unger nach 2014 nochmals die Bronzemedaille für die Frauen erobern kann. Mit Kenny Rogers & Dolly Parton und dem Evergreen “Islands In The Stream” erreicht die Burgenländerin 209 Punkte – ein abgesicherter dritter Rang im Jubiläumsjahr.

Die endgültige Reihung der Final-Beiträge samt der Club-Mitglieder, die “dahinter stecken”, kannst du dir hier im Schnelldurchlauf der Plätze 30 bis 1 ansehen:

Nachlese GPdA 2020

Für alle, die im Detail an den Ergebnissen und Votings in den Vorrunden sowie im Finale interessiert sind – hier findest du die Links zu den ausführlichen Nachberichten:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.