Happy Birthday, OGAE Austria!

Österreichische ESC-Teilnehmer*innen ließen es sich nicht nehmen unserem Club zum Jubiläum zu gratulieren – gesammelte Texte und Videos von Manu Tiefnig und Marcos Maximilian Tritremmel.

PAENDA, 2019:

Liebe OGAE,
danke, dass ihr mich so liebevoll empfangen habt, ich hab mich immer so wohl gefühlt <3
Ich wünsch euch nur das Allerbeste
Bussi PAENDA

Lukas „Wendja“ Plöchl, 2012:

Alles Gute zum 25er, liebe OGAE Austria!
Im Gegensatz zu meinen jetzigen Songs unter Wendja, waren die Trackshittaz-Sachen ja polarisierend, vor allem der ESC Beitrag.
Ich hatte immer das Gefühl, genug Leute auf meiner Seite zu haben, die mit mir den Gegenwind durchstehen. Als Songcontest-Teilnehmer 2012 habe ich auf euch zählen können. Danke dafür.

Eric Papilaya, 2007:

Happy Birthday, OGAE Austria!
Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich zum Eurovision Song Contest gefahren bin: Wir hatten davor eine kleine Europatour, da gab es auch eine Verabschiedung am Wiener Heldenplatz. Da wart ihr alle versammelt und habt mir richtig viel Kraft und Energie gegeben, um dort einen guten Job zu machen. Als ich dann zurückkam, wurde ich wieder von euch empfangen.
Ihr wart also die letzten und die ersten, die ich in Österreich gesehen habe! Es war mir eine große Ehre.

Vincent Bueno, 2020 & 2021:

Liebe OGAE,
danke für euren Support, den ihr jährlich den österreichischen Acts entgegenbringt. Jedes Jahr können wir uns über eure große Unterstützung freuen – danke noch einmal und alles Gute und Liebe zum 25-jährigen Jubiläum!

Nathan Trent, 2017:

Liebe OGAE Austria,
herzlichen Glückwünsch zu eurem 25-jährigen Jubiläum! Ich schätze mich sehr glücklich 2017 Österreich mit Running On Air vertreten haben zu dürfen und, dass ich euch damals zu meinen Nummer-1-Unterstützern dazuzählen konnte. Danke für die schöne Zeit! Auf die nächsten 25 Jahre!
Bleibt gesund, alles Liebe, Nathan.

Manuel Ortega, 2002:

Ich wünsche der OGAE alles Gute zum 25. Jubiläum. Meine Erfahrung mit dem Eurovision Club Österreich war eine sehr, sehr positive. Ich war damals 21, 22, Jahre alt und nervös. Als ich die ersten Vertreterinnen und Vertreter des Fanclubs kennengelernt habe, war das sehr schön. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und eingeführt gefühlt in diesen Riesen-Event. Ich denke sehr, sehr positiv daran. Der Fanclub hat mich sehr gut durch diesen Riesen-Event getragen. Fast 20 Jahre später: Noch mal Danke dafür, ihr macht einen fantastischen Job. Es ist sehr wichtig, dass es euch gibt. Auf die nächsten 25 Jahre – in diesem Sinne: Happy
Birthday!

Carmela Corren, 1963:

„Vielleicht geschieht ein Wunder“ – … ja, 1963 hatte ich die große Ehre, Österreich in der Eurovision zu vertreten – und das als erste Israelin überhaupt. Eine unvergessliche und aufregende Zeit, die mich quer durch Europa bis nach Amerika führte, begann damals für mich. Als mich euer ehemaliger Präsident René Kern vor über zehn Jahren gesucht und schlussendlich in Florida gefunden hat, wurden mir diese Erinnerungen an die Zeit in London wieder lebendig ins Gedächtnis gerufen. Ich bin stolz, Teil dieser Grand Prix-Geschichte zu sein.
Ich wünsche dem österreichischen Eurovisionsclub auf diesem Wege alles Gute zum 25. Jubiläum.
Eure Carmela
P.S.: René, vielen Dank für die Blumen, die du mir zum Geburtstag geschickt hast. Good boy!

César Sampson, 2018:

Liebe OGAE!
Herzliche Grüße zum 25er wünscht euch euer
Cesár Sampson

Stella Jones, 1995:

Happy Birthday, OGAE Austria!
1995 sang ich bei der Eurovision und die Welt drehte sich für mich verkehrt. Im gleichen Jahr wurdet auch ihr gegründet – 1995 ist somit ein Jahr, das mich mit
eurem Club verbindet. Zum 25. Jahrjubiläum wünsche ich euch alles alles Liebe.
Bleibt gesund, meine Lieben! Eure Stella

Bettina Soriat, 1997:

Liebes OGAE-Team!
Die allerherzlichsten Glückwünsche zum 25jährigen Bestehen eures Clubs!
Danke für euren unermüdlichen Einsatz, eure Begeisterung und eure tollen Events rund um den ESC. Vielleicht auch bald wieder in Wien?
Auf die nächsten 25 Jahre!
Bettina

25 Jahre OGAE Austria

Mehr zu unserem Jubiläum findet ihr in der Ausgabe 2021 der Reflections – mit Rückblicken auf Gründung, bisherige Präsident*innen, Veranstaltungen und einer umfangreichen Fotostrecke. Viel Spaß beim Schmöckern!

Cover Reflections Clubmagazin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.