„Halo“ für Österreich

Das Warten hat sich gelohnt: Hier kommt der österreichische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2022. LUM!X feat. Pia Maria werden uns mit „Halo“ sicherlich würdig in Turin vertreten:

Mit diesem Song werden die beiden beim ersten Semifinale am 10. Mai 2022 um den Einzug ins Finale singen. Nach Waterloo & RobinsonMess und den Trackshittaz sind LUM!X feat. Pia Maria übrigens das vierte Duo, das für Österreich an den Start geht und gleichzeitig auch das jüngste.

Mehr über „Halo“

Der ORF hat den Song intern ausgewählt, auch in diesem Jahr war Eberhard Forcher maßgeblich daran beteiligt. Man hatte sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sagt die neue ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz vor der offiziellen Präsentation: „Wir möchten bewusst etwas Positives und Unbeschwertes zum Song Contest schicken, vor allem in dieser schweren Zeit – und noch dazu der Jugend eine Stimme geben.“

WER IST LUM!X?

LUM!X alias Luca Michlmayr kommt aus Oberösterreich, ist 19 Jahre jung und hat bereits im Alter von fünf Jahren mit dem Gitarre Spielen begonnen. Im Alter von 13 hat er seine ersten eigenen Sounds kreiert und ins Internet gestellt. Darauf wird ein schwedisches Plattenlabel auf ihn aufmerksam und nimmt ihn unter Vertrag. Seit fünf Jahren arbeitet er mit dem italienischen Erfolgs-DJ Gabry Ponte zusammen – der übrigens auch an dem ESC-Beitrag beteiligt ist. Der gemeinsame Track „Monsters“ wurde über 200 Millionen Mal gestreamt und mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichnet. Weitere Titel mit millionenfachen Streams folgten. Der Halb-Italiener (seine Mutter kommt aus dem heurigen Gastgeber-Land) hat ab 2020 kurze Zeit in Turin gewohnt und ist mittlerweile nach Mailand umgezogen.

Für LUM!X ist „Halo“ ein Comeback-Song, wie er sagt: „Ein Comeback vom zu Hause Sitzen einer ganzen Generation. Jetzt können wir endlich wieder feiern gehen, Clubs besuchen und Spaß haben. Die Energie von ‚Halo‘ bietet den perfekten Soundtrack dafür. Vom Songwriting bis zur Produktion ist alles an einen Party-Song angepasst, der trotzdem den Geist der Zeit trifft und als Popmusik im Radio seinen Platz hat.“

Die Entdeckung des Jahres

Pia Maria als Sängerin ist eine der großen Nachwuchstalente in Österreich. Die 18-jährige Tirolerin ist ausgebildete Maskenbildnerin und schreibt eigene Songs seit sie 15 ist. Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme hat sie LUM!X überzeugt, die richtige für den Gesangspart in seiner Produktion zu sein – und das alles virtuell. Das erste Mal persönlich haben sich die beiden nämlich erst bei einem Fotoshooting kennengelernt, als die Wahl auf den Song bereits gefallen war. Doch die beiden harmonieren super zusammen und verstehen sich auch privat. 

Sie strotzen vor Selbstbewusstsein und stecken mit ihrer Unbeschwertheit alle um sie herum an: „Unser Ziel ist es, ein bisschen neuen Schwung reinzubringen und unserer Generation Mut zu machen“, sagt Pia Maria und fügt hinzu: „Nutze die Chance und mach was draus“. Über den Song selbst sagt die Sängerin, dass es um Stärke geht und ihr der Titel selbst auch unheimlich viel Kraft gibt. „Ein Pusher, der richtig einheizt. Er ist einer dieser Songs, die dir das Gefühl geben, alles schaffen zu können.“

Hinter dem Song von „Halo“ steckt neben LUM!X und Gabry Ponte übrigens eine junge, internationale Truppe mit Songwritern aus Skandinavien aber auch aus den USA.

Songcredits:

  • Written by: LUM!X/Luca Michlmayr (Österreich), Gabriele Ponte (Italien), Anders Nilsen (Norwegen), Rasmus Flyckt (Schweden), Sophie Alexandra Tweed-Simmons (USA/Kanada)
  • Produced by: LUM!X and Anders Nilsen
  • Mixed by: Florian Feller
  • Music Video Location: Kunsthistorisches Museum Wien
  • Produced by: Das Rund (R&), Wien, Producer Daniel Lauks, Director Tessa Kadletz

Wir drücken den beiden die Daumen für ihren Auftritt in Turin. Wir sind fest davon überzeugt, dass sie eine tolle Show hinlegen und einen super Platz für Österreich einfahren werden!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.