Claudia Weymayer-Czaak

  • Woher: Wien
  • Beruf(ung): Reiseveranstalterin

Meine Verbindung zum ESC

  • Erste ESC-Erinnerung: 1977 – meine Mama und ich haben uns wahnsinnig geärgert, dass “Rock Bottom” nur zweiter geworden ist.
  • Erste OGAE Austria-Erinnerung: Mein erstes Clubtreffen im knackevollen “Old Inn” in der Schönbrunner Straße – muss 1999 gewesen sein.
  • Erster ESC live? 2000 in Stockholm
  • Song Contest Addicted seit? 1993

Meine Favorites

  • Liebster 2. Platz: Calm after the Storm – The Common Linnets, hatten halt das Pech im Jahr mit Conchita zu sein
  • Guilty Pleasure Beitrag: Minn hinsti dans (Paul Oscar 1997)
  • Bester österreichischer Beitrag: Merci, Chérie
  • Hasslied: I Wanna (Marie N, 2002)
  • Bester ESC Jahrgang: 1994
  • Liebstes ESC Land: Italien
  • Schönste Bühne: vielleicht 2018, Lissabon
  • Beeindruckendstes Staging: Auftritt Dima Bilan beim ESC in Moskau 2009 als er am Anfang der Show seinen Siegertitel gesungen hat – vor Ort war es super.
  • Würde gerne auf ein Date mit: Ilse DeLange

Was bedeutet der ESC für dich?

Gute und schlechte Musik, Spaß, Menschen aus vielen Nationen die sich treffen und austauschen. Leider nicht mehr das Nerd-Event, welches es einmal war. Auf jeden Fall ein bestimmte Lebenseinstellung, offen zu sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.