Conchita gewinnt in Kopenhagen

Das Wunder von Kopenhagen

Auferstanden aus der Asche

Das Unglaubliche ist wahr geworden. Nach 48 langen Jahren hat der ORF bzw. Österreich den Eurovision Song Contest zum zweiten Mal für sich entscheiden können. Mit einer grandiosen Stimme und einem glamourös-eleganten Auftreten hat Conchita Wurst Televoter*innen und Juries in ganz Europa überzeugen können, ihre Stimmen für die James-Bond-würdige Bombastballade “Rise Like A Phoenix” zu geben.

290 Punkte stellen einen österreichischen Rekord dar und nur drei Siegertitel (2006, 2009, 2012) konnten bisher einen höheren Wert aufweisen. Silber ging mehr als verdient an die Niederlande und Bronze an Schweden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.