Berichte aus Turin

Auf dieser Seite liefern wir euch vorab Einblicke in die Proben vor dem ESC in Italien samt Reaktionen der internationalen Presse & Fans. Allgemeine Informationen über den österreichischen Beitrag „Halo“ sowie über die großen Streamingerfolge findet ihr in den verlinkten Artikeln.

30. April 2022: LUM!X und Pia Maria reisen im Nachtzug nach Turin

Ciao bella Italia! LUM!X und Pia Maria reisten gemeinsam mit der österreichischen Delegation vom Wiener Hauptbahnhof mit dem ÖBB-Nightjet Richtung Turin ab, wo ab 1. Mai 2022 die ersten Proben am Programm stehen. „Die Anreise war sehr angenehm und es hat alles super geklappt. Das Team hat uns gut verköstigt mit allem was das Herz begehrt. Und jetzt starten wir motiviert in die nächsten zwei Wochen“, freut sich LUM!X. Pia Maria kann die erste Probe kaum erwarten: „Ich freu mich schon sehr auf die große Bühne morgen. Ich glaube, das ist noch mal ein ganz anderes Feeling, wo dann alles erst richtig zur Realität wird. Ich kann es kaum erwarten aufzutreten und Spaß zu haben auf der Bühne.“

ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz: „Jetzt geht es für LUM!X und Pia Maria beim Eurovision Song Contest in die Zielgerade! Mit ‚Halo‘ werden sie beim größten Musikwettbewerb der Welt die unbeschwerte Leichtigkeit der jungen Generation auf die Bühne bringen. Ich wünsche den beiden alles Gute für Turin und dass sie jeden Moment dieser spannenden Reise genießen können.“

Quelle: ORF Presse

1. Mai 2022: Erster Probentag für LUM!X feat. Pia Maria

Es ist endlich soweit! Die Song Contest Maschinerie ist auf Betriebstemperatur und die Proben laufen bereits auf Hochtouren. Heute an Tag 2 war es dann auch für unser diesjähriges ESC-Paar soweit. LUM!X feat. Pia Maria absolvieren ihren ersten Probenauftritt auf der großen ESC-Bühne im Pala Alpitour. Ein paar kurze Eindrücke gibt es in diesem Jahr exklusiv auf dem offiziellen Eurovision TikTik-Account (Achtung: Spoiler-Alert).

Vor dem Auftritt ist Pia Maria etwas nervös aber voller Vorfreude. Nach dem Probendurchgang sind „unsere“ beiden extrem begeistert, beeindruckt von der Bühne und freuen sich einfach riesig auf den Auftritt im ersten Semifinale am 10. Mai.

Außen ein Halo innen das Duo mit großem DJ-Pult – so das Staging. Der Auftritt selbst bietet alles was die ESC Bühneneffekte hergeben: Licht, Feuer, Nebel und viel Energie.

Pia Maria zeigte sich anschließend begeistert: „Die erste Probe auf der großen ESC-Bühne war für mich persönlich so eine coole Erfahrung. Dort zu sein und ein Gefühl für die ganze Halle zu kriegen, war super, es ist alles toll gelaufen. Und das positive Adrenalin steigt!“, lacht die Tirolerin. Anschließend wurde die TV-Umsetzung der Bühnenperformance der österreichischen Delegation im sogenannten Viewing-Room präsentiert, wo auch die Möglichkeit bestand, Änderungswünsche zu deponieren. „Die Bühne schaut mega aus und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Die erste Probe ist sehr gut gelaufen, es gab keine Probleme, nur ein paar Einzelheiten werden wir noch adaptieren. Dann sind wir startklar für den Live-Auftritt am 10. Mai“, so LUM!X.

ORF-Delegationsleiter Stefan Zechner: „Es ist eine große Freude, mit zwei jungen Künstlern nach der Pandemie hier in Turin beim Song Contest zu sein. Es ist schön, dass sie die Möglichkeit haben, auf einer großen Bühne zu stehen, vor Publikum zu performen und damit viel Lebenslust und Lebensfreude auszudrücken.“ Diese Energie werden LUM!X und Pia Maria beim Eurovision Song Contest definitiv versprühen. Ihr Auftritt wird von einer powervollen Lichtshow unterstützt und sie performen ihren ESC-Song „Halo“ passend zum Titel in einem Lichtring, der den Heiligenschein darstellt.

Quelle: ORF Presse

2. Mai 2022: Unsere Starter auf City-Tour durch Turin

LUM!X zeigte seine ESC-Partnerin Pia Maria seine ehemalige Heimatstadt, in der er kurzzeitig gelebt hatte. Luca führte Pia Maria und die österreichische Delegation zu Turins schönsten Plätzen und durch das historische Stadtzentrum. Auf seiner Tour zeigte er u. a. die Basilica di Superga, mit einem der schönsten Ausblicke über die Stadt, die Steinbogen-Brücke Ponte Vittorio Emanuele I, die Mole Antonelliana, ein Wahrzeichen der Stadt, und die Piazza Castello mit den beiden Königspalästen Palazzo Madama und Palazzo Reale.

LUM!X meint dazu: „Es war richtig toll, die schönsten Orte Turins wieder zu besuchen und herzuzeigen. Das hat mir viele Throwback-Vibes gegeben und schöne Erinnerungen wieder hochgebracht.“ Auch Pia Maria hat den Nachmittag genossen: „Der Citytrip war voll cool, wir haben megaviele schöne Orte gesehen. Und eines des Highlights war für mich der total schöne Ausblick über die ganze Stadt von der Basilica di Superga aus.“

Quelle: ORF Presse

4. Mai 2022: Halo, jetzt geht’s ab: Zweite Probe für ÖsterreicH

Heilig ist bei diesem Auftritt so ziemlich gar nichts: Beim zweiten Probedurchlauf von LUM!X und Pia Maria drehte unser Teenager-Duo in Turin so richtig auf – und feierte, inmitten von Heiligenschein und cooler Beleuchtung – eine echte ESC-Party. Am späten Nachmittag konnten die beiden ihren Kracher „Halo“ drei Mal performen und zeigten sich sehr zufrieden. Damit sind wir auch für das zweite Semifinale am kommenden Dienstag zuversichtlich – bei Startnummer 13, einer Glückszahl, kann ja auch gar nichts mehr schiefgehen, oder?

Nach der Probe waren beide erleichtert. Pia Maria frohlockte in der Pressekonferenz: „Ich bin so stolz auf mich! Ich bin sehr glücklich.“ Auch ihr Kollege an den Turntables legte nach: „Es lief großartig, wir haben noch ein paar kleine Änderungen vorzunehmen – aber wir sind zu 90% schon am Ziel. Ich glaube, wir werden die Bühne rocken!“

Auf dem Eurovision-YouTube-Channel gibt es vom zweiten Rehearsal einen kurzen Ausschnitt vorab. Achtung Spoiler: Nur ansehen, wenn du dich nicht vom Live-Auftritt überraschen lassen möchtest!

ORF-Delegationsleiter Stefan Zechner zeigte sich jedenfalls schon nach Probe eins sehr zufrieden: „Es ist eine große Freude, mit zwei jungen Künstlern nach der Pandemie hier in Turin beim Song Contest zu sein. Es ist schön, dass sie die Möglichkeit haben, auf einer großen Bühne zu stehen, vor Publikum zu performen und damit viel Lebenslust und Lebensfreude auszudrücken.“

In der Pressekonferenz kündigte Pia Maria auch neue Musik an: „Ich werde mit der Musik weitermachen und versuchen, Menschen damit zu berühren.“ Ob’s nach dem Song Contest weitere, gemeinsame Projekte gibt? „Sag niemals nie“, so LUM!X, geplant sei derweil aber noch nichts.

Wer ihr liebster, heimischer ESC-Act ist? „Conchita. Wir hoffen, dass wir den ESC wieder zurück nach Wien bringen können“, zeigte sich LUM!X siegesfreudig. Er selbst bezeichnete sich als ABBA-Fan, während Pia Maria Lena Meyer-Landrut als große Inspiration nannte.

Quelle: ORF Presse

7. Mai 2022: Meet & Greet mit den Acts aus der Schweiz und Deutschland

In der Woche vor dem ESC standen für Luca und Pia Maria Treffen mit zwei anderen ESC-Künstlern auf dem Programm: Zuerst traf Österreichs Teilnehmer-Duo den Deutschen ESC-Vertreter Malik Harris bei einem Meet & Greet zu gemeinsamen Interviews und Erfahrungsaustausch. Danach ging es mit dem Schweizer Marius Bear ins Caffè Torino, wo sie gemeinsam ‚Bicerin‘, ein traditionelles Turiner Heißgetränk aus Espresso, Kakao und Vollmilch, verkosteten.

Die vier ESC-Künstler hatten Zeit, sich auszutauschen und neue Energie für die kommende Woche zu sammeln: „Wir haben uns heute mit den Künstlern und Delegationen aus Deutschland und der Schweiz getroffen. Ich bin generell ein sehr offener Mensch und lieb’s mit Leuten zu quatschen. Deshalb hat mich das sehr gefreut, sie zu treffen und uns ein bisschen privater darüber auszutauschen, wie es uns mit dem ESC-Trubel geht. Das war eine sehr tolle Erfahrung für mich!“, so Pia Maria. Malik Harris aus Deutschland ist ein großer Fan des österreichischen Songs ‚Halo‘: „Er ist mega. Ich habe ihn jetzt schon ein paar Mal live gehört und jedes Mal, wenn der Refrain zum ersten Mal kommt, hab ich immer das Gefühl, der Song wird drei Beats schneller und ich krieg Lust zu tanzen. Ich bin ein Fan auf jeden Fall.“

Auch Marius Bear aus der Schweiz drückt Österreich fest die Daumen für das erste Semifinale: „Ich habe LUM!X und Pia Maria schon vor einigen Wochen kennengelernt und wir hatten schon sehr viel Fun zusammen und richtig gute Gespräche. LUM!X ist ein cooler DJ, ich kenne seine Musik schon länger. Und ich glaube für Österreich heuer: Da wird was draus beim ESC!“ LUM!X: „Es war wie immer sehr lustig mit Malik und Marius gemeinsam abzuhängen. Sie waren zwei der ersten Künstler, die wir beim ESC kennenlernen durften und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Ich wünsche ihnen viel Glück für nächste Woche bei den Liveshows!“

Quelle: ORF Presse

Bei dieser Gelegenheit ist gemeinsam mit dem NDR auch folgende „Tiny Tunes“-Version von ‚Halo‘ enstanden:

ESC-Tiny Tunes: LUM!X & Pia Maria – "Halo"

Wenn Stefan Spiegel mit der Ukulele kommt, dann lässt es sich sogar ein DJ nicht nehmen, mitzusingen. 😉 LUM!X und Pia Maria treten beim ESC mit "Halo" für Österreich an.

Posted by Eurovision Song Contest Deutschland on Saturday, May 7, 2022

8. Mai 2022: LUM!X & Pia Maria zu Gast in „Frühstück bei mir“

Unsere beiden ESC-Starter*innen waren zu Gast bei Claudia Stöckl auf Ö3. Das „Frühstück bei mir“ kannst du online nachhören (für maximal 7 Tage). Auch auf der Ö3-Website gibt es mehr Infos und Fotos davon.

Opening Ceremony am türkisen Teppich

Nach einer voll gepackten Woche mit Rehearsals steht für die diesjährigen Acts Sonntag Nchmittag Abwechslung und Unterhaltung am Programm: Der ESC 2022 lädt zur großen Opening Ceremony am türkisen Teppich (in Anlehnung an einen Hauptsponsor). Hier kannst du den „Carpet Walk“ aus dem imposanten Reggia di Venaria Reale nachsehen:

Einige Eindrücke gibt’s ebenfalls hier, die offizielle Fotogalerie mit allen Teilnehmer*innen auf der Seite von eurovision.tv.

LUM!X war beeindruckt von der Opening Ceremony: „Der türkise Teppich war mega und ich glaube wir haben das gerockt, so wie wir die Bühne am Dienstag rocken werden. Wir sind zuversichtlich für das Semifinale und machen uns da keinen Stress.“ Auch bei Pia Maria steht – genauso wie bei LUM!X – die Vorfreude im Vordergrund: „Ich sehe der Show gelassen entgegen und kann es kaum erwarten, endlich die Bühne zu rocken. Die Jury und das Publikum werden sich entscheiden und ich gönne den Finaleinzug auch allen anderen.“

Quelle: ORF Presse

9. Mai 2022: Jury-Show zum Semifinale 1

Heute Abend geht es für LUM!X feat. Pia Maria erstmals ums Ganze. Denn bei der Generalprobe, der sogenannten Jury-Show, vergeben die Juror*innen der teilnehmenden Länder ihre Punkte, die 50 Prozent der Gesamtwertung ausmachen. Live im TV ist das erste Semifinale, bei dem 17 Nationen ins Rennen um die Finaltickets gehen, am Dienstag, dem 10. Mai 2022, ab 21.00 Uhr in ORF 1 zu sehen. Die Zuseher*innen sind dann gefragt, für ihre Favorit*innen zu voten – ihre Stimmen ergeben die restlichen 50 Prozent des Votings darüber, welche zehn Länder die Tickets für das große Finale am Samstag erhalten. Im ersten Semifinale voten die teilnehmenden Länder – so auch die Zuseher*innen in Österreich – sowie Italien und Frankreich, die bereits für das Finale qualifiziert sind.

Quelle: ORF Presse

10. Mai 2022: Leider kein Finalplatz für Österreich

Die Enttäuschung ist groß: Leider bleibt unserem rot-weiß-rotem Act in diesem Jahr der Einzug ins Finale ein weiteres Mal verwehrt. Und das trotz eines tollen Auftritts, einer unverwechselbaren Nummer und dem großen Hype rund um ‚Halo‘. An dieser Stelle ist ein großes DANKE an LUM!X und Pia Maria angebracht!

Wir als Club und Fangemeinde sind voll und ganz hinter dem Beitrag gestanden (was alleine schon das Ergebnis der Preview Bewertung gezeigt hat), dennoch hat es nicht gereicht. Es war eine tolle gemeinsame Reise, wir wünschen euch beiden weiterhin alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.