Preview 2022: Sieg für Mahmood & Blanco

„We are ready to announce the winner“: Am Ende der OGAE Austria Preview Bewertung 2022 hat sich ein Duo als Favorit bei euch (und allen unseren Freund*innen) ganz klar durchgesetzt: Mahmood und Blanco erreichen für Italien stolze 737 Punkte und gewinnen mit 129 Zählern Vorsprung. Hier der Gewinnersong „Brividi“:

🇮🇹 Die Details sind beeindruckend: Von 84 der 135 abgegebenen Wertungen haben die beiden Italiener Punkte erhalten (das sind fast zwei Drittel aller Votings). 30 Mal gab es die Höchstnote, kein anderer Song hat auch nur annähernd so viele „Douze Points“ bekommen. 20 Mal gab es 10 Punkte, für 8 weitere war das Duo zumindest auf Platz 3. Werden die beiden es tatsächlich schaffen, den Song Contest im eigenen Land zu gewinnen? Dieses Kunststück ist ja zuletzt Irland in den 90ern gelungen.

🇦🇹 Das zweite Duo im Rennen um den heurigen ESC-Titel hat es auf Platz 2 geschafft: LUM!X feat. Pia Maria. Unser eigener Song kommt ziemlich gut an und staubt gestern Abend ordentlich ab: Für Österreichs „Halo“ gibt es 608 Punkte (9x mit der Höchstwertung und jeweils 15x mit 10 bzw. 8 Punkten). Interessant: 87 Teilnehmer*innen haben dem rot-weiß-roten Beitrag Punkte geben – das ist sogar mehr als bei Italien. Herzliche Gratulation!

🇬🇧 Die Top 3 werden abgerundet von Sam Ryder aus dem Vereinigten Königreich. Für „Space Man“ gab es 15 Mal die begehrten „Douze Points“ und insgesamt 571 Punkte.

Mit nur 27 Punkten Abstand landet die Schwedin Cornelia Jakobs mit „Hold Me Closer“ auf Platz 4. Dahinter werden die Abstände deutlich größer: Frankreich auf Platz 5, Norwegens Wölfe auf Platz 6 mit gleich vielen Punkten wie die Niederlande auf Platz 7 (jedoch weniger hohe Wertungen). Komplettiert werden die Top 10 mit Spanien, Ukraine und Serbien.

Alle 40 Teilnehmer*innen des diesjährigen ESC haben übrigens Punkte bekommen, niemand musste leer ausgehen. Hier siehst du das komplette Scoreboard (bei 135 abgegebenen Wertungen):

  1. ITALIEN | Mahmood & Blanco – Brividi – 737 Punkte
  2. ÖSTERREICH | LUM!X & Pia Maria – Halo – 608 Punkte
  3. VEREINIGTES KÖNIGREICH | Sam Ryder – Space Man – 571 Punkte
  4. SCHWEDEN | Cornelia Jakobs – Hold Me Closer – 544 Punkte
  5. FRANKREICH | Alvan & Ahez – Fuleen – 390 Punkte
  6. NORWEGEN | Subwoolfer – Give That Wolf A Banana – 357 Punkte
  7. NIEDERLANDE | S10 – De Diepte – 357 Punkte
  8. SPANIEN | Chanel – SloMo – 327 Punkte
  9. UKRAINE | Kalush Orchestra – Stefania – 281 Punkte
  10. SERBIEN | Konstrakta – In Corpore Sano – 251 Punkte
  11. POLEN | Ochman – River – 232 Punkte
  12. MOLDAU | Zdob şi Zdub & Fraţii Advahov – Trenuleţul – 227 Punkte
  13. AUSTRALIEN | Sheldon Riley – Not The Same – 224 Punkte
  14. ARMENIEN | Rosa Linn – Snap – 220 Punkte
  15. TSCHECHIEN | We Are Domi – Lights Off – 217 Punkte
  16. MALTA | Emma Muscat – I Am What I Am – 205 Punkte
  17. ALBANIEN | Ronela Hajati – Sekret – 176 Punkte
  18. FINNLAND | The Rasmus – Jezebel – 169 Punkte
  19. DEUTSCHLAND | Malik Harris – Rockstars – 152 Punkte
  20. PORTUGAL | MARO – Saudade, saudade – 141 Punkte
  21. ISRAEL | Michael Ben David – I.M – 136 Punkte
  22. RUMÄNIEN | WRS – Llámame – 135 Punkte
  23. ESTLAND | Stefan – Hope – 131 Punkte
  24. BELGIEN | Jérémie Makiese – Miss You – 121 Punkte
  25. GRIECHENLAND | Amanda Georgiadis Tenfjord – Die Together – 115 Punkte
  26. LITAUEN | Monika Liu – Sentimentai – 98 Punkte
  27. IRLAND | Brooke Scullion – That’s Rich – 83 Punkte
  28. ASERBAIDSCHAN | Nadir Rüstəmli – Fade To Black – 80 Punkte
  29. ZYPERN | Andromache – Ela – 74 Punkte
  30. ISLAND | Sigga, Beta & Elín – Með hækkandi sól – 69 Punkte
  31. SCHWEIZ | Marius Bear – Boys Do Cry – 58 Punkte
  32. DÄNEMARK | Reddi – The Show – 52 Punkte
  33. GEORGIEN | Circus Mircus – Look Me In – 51 Punkte
  34. KROATIEN | Mia Dimšić – Guilty Pleasure – 46 Punkte
  35. NORDMAZEDONIEN | Andrea – Circles – 41 Punkte
  36. SAN MARINO | Achille Lauro – Stripper – 40 Punkte
  37. SLOWENIEN | LPS – Disko – 36 Punkte
  38. LETTLAND | Citi Zēni – Eat Your Salad – 34 Punkte
  39. MONTENEGRO | Vladana – Breathe – 25 Punkte
  40. BULGARIEN | Intelligent Music Project – Intention – 19 Punkte

Wertung der OGAE Austria-Mitglieder

Das Ergebnis des Abends ist übrigens eine kombinierte Wertung aus den Votings von Mitgliedern und Freund*innen der OGAE Austria. Für die OGAE International Poll 2022 wurden die Wertungen der Mitglieder (immerhin genau 100 der 135 abgegebenen Stimmen) herausgerechnet und das Ergebnis der Mitglieder sieht wie folgt aus:

  1. ITALIEN | Mahmood & Blanco – Brividi – 584 Punkte
  2. SCHWEDEN | Cornelia Jakobs – Hold Me Closer – 448 Punkte
  3. VEREINIGTES KÖNIGREICH | Sam Ryder – Space Man – 434 Punkte
  4. ÖSTERREICH | LUM!X & Pia Maria – Halo – 424 Punkte
  5. FRANKREICH | Alvan & Ahez – Fuleen – 275 Punkte
  6. SPANIEN | Chanel – SloMo – 270 Punkte
  7. NIEDERLANDE | S10 – De Diepte – 244 Punkte
  8. NORWEGEN | Subwoolfer – Give That Wolf A Banana – 229 Punkte
  9. SERBIEN | Konstrakta – In Corpore Sano – 213 Punkte
  10. UKRAINE | Kalush Orchestra – Stefania – 188 Punkte
  11. TSCHECHIEN | We Are Domi – Lights Off – 185 Punkte
  12. ARMENIEN | Rosa Linn – Snap – 182 Punkte
  13. AUSTRALIEN | Sheldon Riley – Not The Same – 182 Punkte
  14. POLEN | Ochman – River – 176 Punkte
  15. MOLDAU | Zdob şi Zdub & Fraţii Advahov – Trenuleţul – 146 Punkte
  16. FINNLAND | The Rasmus – Jezebel – 131 Punkte
  17. ESTLAND | Stefan – Hope – 115 Punkte
  18. DEUTSCHLAND | Malik Harris – Rockstars – 113 Punkte
  19. MALTA | Emma Muscat – I Am What I Am – 111 Punkte
  20. ALBANIEN | Ronela Hajati – Sekret – 111 Punkte
  21. ISRAEL | Michael Ben David – I.M – 102 Punkte
  22. RUMÄNIEN | WRS – Llámame – 101 Punkte
  23. BELGIEN | Jérémie Makiese – Miss You – 101 Punkte
  24. LITAUEN | Monika Liu – Sentimentai – 91 Punkte
  25. PORTUGAL | MARO – Saudade, saudade – 88 Punkte
  26. GRIECHENLAND | Amanda Georgiadis Tenfjord – Die Together – 80 Punkte
  27. IRLAND | Brooke Scullion – That’s Rich – 57 Punkte
  28. SCHWEIZ | Marius Bear – Boys Do Cry – 51 Punkte
  29. ASERBAIDSCHAN | Nadir Rüstəmli – Fade To Black – 51 Punkte
  30. ISLAND | Sigga, Beta & Elín – Með hækkandi sól – 47 Punkte
  31. ZYPERN | Andromache – Ela – 45 Punkte
  32. DÄNEMARK | Reddi – The Show – 43 Punkte
  33. GEORGIEN | Circus Mircus – Look Me In – 35 Punkte
  34. NORDMAZEDONIEN | Andrea – Circles – 28 Punkte
  35. KROATIEN | Mia Dimšić – Guilty Pleasure – 26 Punkte
  36. SAN MARINO | Achille Lauro – Stripper – 25 Punkte
  37. LETTLAND | Citi Zēni – Eat Your Salad – 22 Punkte
  38. SLOWENIEN | LPS – Disko – 19 Punkte
  39. BULGARIEN | Intelligent Music Project – Intention – 15 Punkte
  40. MONTENEGRO | Vladana – Breathe – 12 Punkte

Da wir für das eigene Land natürlich keine Punkte vergeben können, fällt „Halo“ aus der Wertung der Top 10 und der elftplatzierte Beitrag rückt auf. Unsere tschechischen Nachbarn dürfen sich freuen, sie bekommen wie die neun anderen Titel wichtige Punkte aus Österreich für die OGAE International Poll 2022.

Unsere 12 Punkte für Mahmood & Blanco haben jedoch nicht für den Sieg gereicht: Die OGAE International Poll 2022 gewinnt Cornelia Jakobs für Schweden mit 6 Punkten Vorsprung. Für Österreich wird es der sensationelle zehnte Platz – wir gratulieren recht herzlich und sind extrem zuversichtlich für Turin. Es bleibt spannend!

Das ESC Quiz zum Nachspielen

Anna hat uns an dem Abend mit einem kniffligen ESC-Quiz ordentlich herausgefordert. Dein Fachwissen war und ist gefragt – das Quiz kannst du nämlich weiterhin online nachspielen. Viel Spaß dabei!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.